Am 21.05.2015 wird die Grundsteinlegung für das neue Stadion stattfinden. Zwei Sprecher des Fanrates werden dabei die Fans vertreten. Die Grundsteinlegung wird nicht öffentlich sein, weshalb wir nur 2 Vertreter schicken können. Wir haben ja eine Zeitkapsel besorgt, die noch ein bisschen mehr gefüllt weden könnte. Bitte schaut noch einmal nach Erinnerungsstücken hinsichtlich des alten Steigerwaldstadions. Bisher haben wir eine Kopie des Stadionweiheplakats von 1931 und einige Dinge vom Abschiedsspiel. Vielleicht hat noch jemand etwas aus der DDR-Zeit. Der Bezug zum Stadion sollte deutlich erkennbar sein. Bitte beachten: Die Zeitkapsel ist 10cm im Durchmesser und 40cm hoch. Auch Hoffnungen für das neue Stadion könnte man formulieren und gedruckt mit hineingeben.

Wir werden den Deckel der Zeitkapsel noch gravieren lassen. Folgenden Sprüche stehen zu Auswahl. Bitte gebt hier bis zum 11.05.2015 Bescheid, welcher Spruch es sein soll. Natürlich könnt ihr auch gänzlich andere Vorschläge bringen. Die wir dann kurzfristig mit abstimmen würden.

Der Fanrat hat im Namen der Fans des FC Rot-Weiß Erfurt folgenden offenen Brief an die Stadtratsfraktionen verschickt. Konkret möchten wir, dass bei der Vergabe des Stadionnamens an einen Sponsor, der Zusatz „Steigerwaldstadion“ oder „Stadion am Steigerwald“ verbindlich festgeschrieben wird. Hier nun der Brief im Wortlaut:

Es gab Beschwerden über die dreckigen Sitze auf der Tribüne. Die Rücksprache mit dem Verein hat ergeben, dass aufgrund der Bauarbeiten das Schmutzaufkommen größer geworden ist. Die Sitzschalen werden immer Freitags vor dem Heimspiel gereinigt. Leider sind die Sitze so zerkratzt, dass diese nicht mehr vollständig sauber werden. Der Verein setzt sich derzeitig stark dafür ein, dass im Bauzeitenplan, die Erneuerung der Sitze auf der Westtribüne so eingtaktet wird, dass diese vor dem Beginn der nächsten Saison abgeschlossen ist. Sollte also alles so klappen, wie gehofft, muss man nur noch 2 Heimspiele mit den angedreckten Sitzen leben.

Die Rücksprache zwischen Fanrat und Verein hat zwar ein bisschen gedauert, aber so konnten die Fakten geklärt werden. Der Verein hat einen Caterer und macht das nicht selbt. Der Caterer hat von sich aus die Preise erhöht und den Verein erst sehr spät und auch nicht in der richtigen Form informiert. Die Bierpreiserhöhung ist nicht schön, aber offensichtlich begründet und aus Sicht des Caterers nicht vermeidbar. Ebenso hat der Verein die fehlende Information der Fans bedauert und sich dafür entschuldigt. Es geht also nicht um abzocken oder ähnliches, sondern hat nachvollziehbare Gründe. Für uns als Fanrat ist die Sache damit erledigt.

Auf Initiative des Fanrates haben am Samstag nach dem Spiel gegen Bielefeld die RWE-Fans den Müll, der von den Gästefans aus Bielefeld in Erfurt‬ hinterlassen wurde, aufgelesen. Wir haben viel Zuspruch von den Erfurtern erhalten, welche die Aktion durchweg positiv aufnahmen. Wir als Fans des FC Rot-Weiß Erfurt wollen mit diesen Aktionen auf die Bürger unserer Stadt zugehen und ihnen zeigen, dass der FC Rot-Weiß Erfurt mehr als „nur“ ein Fußballverein ist. Der Verein möchte wichtiger und positiver Bestandteil der Kultur Erfurts und der Region sein.

Der Fanrat führt nach dem Heimspiel des RWE gegen Bielefeld am 25.04.2015 eine Müllsammelaktion durch. Dabei werden der Bahnhofsvorplatz und der Bahnhof selbst vom Müll der Gästefans gereinigt. Wir als Fans des FC Rot-Weiß-Erfurt wollen so zeigen, dass wir uns für unsere Stadt verantwortlich fühlen. Wir wissen, dass der Fußball auch Unannehmlichkeiten für die Bürger der Stadt mit sich bringt und möchten mit der Aktion unsere Bereitschaft zeigen, uns an der Beseitigung der Folgen aktiv zu beteiligen. Treffpunkt ist 16:30 Uhr am Haupteingang des Steigerwaldstadions. Jeder Fan ist herzlich eingeladen mitzuhelfen.

Zunächst werde ich eine kurze Einschätzung der Veranstaltung vornehmen, dann versuchen im Detail die Diskussion wiederzugeben und darin auch die Beantwortung der in den Foren gestellten Fragen zu integrieren.

Aus Sicht des Fanrates war es eine gelungene Veranstaltung. Das Feedback der Fans danach spiegelt diese Meinung wider. Es waren 80 bis 90 Fans anwesend. Vom Verein waren Herr Rombach, Herr Kalt, Herr Mohren, R. Czichos, C. Kammlott, S. Tyrala, K. Möhwald und C. Preußer da. Moderiert wurde die Veranstaltung von Lisa Karl vom Fanprojekt und Tobias Hagemann vom Fanrat.

Da wir an der Moderation des Fan Talk am 21.04.2015 beteiligt sind, könnt ihr hier gern eure Fragen schon im vorhinein loswerden. Wir werden sie dann mit in den Fan Talk nehmen und wenn möglich stellen. Außerdem hat der Fanrat den Verein gebeten, dass er es ermöglicht, dass alle Spieler der Mannschaft an dem Fan Talk teilnehmen können. Jeder Spieler soll selbständig entscheiden, ob er teilnimmt. Eine Antwort dazu steht noch aus.

Nachtrag: Nach Rücksprache zwischen Verein und Fanrat werden der Mannschaftsrat (5 Spieler), der Trainer, das Präsidium und das Management beim Fan Talk dabei sein.

Am Sonnabend fand unser 3. Fanrat-Treffen statt. Alle Informationen findet ihr wie immer im Protokoll.

Der Fanrat hat sich gern an der Sammelaktion „Gebt euer letztes Hemd!“ der Erfordia Ultras beteiligt.



Der Fanrat des FC Rot-Weiß Erfurt verurteilt die rassistischen Beleidigungen gegen unseren Spieler Steve Gohouri. Wir als Fanrat setzen uns aktiv für die Integration ein und haben Achtung vor jedem Menschen unabhängig von Hautfarbe, Geschlecht, Herkunft etc.

Auf Initiative von zwei Mitgliedern des Fanrates wurde in den Stadtrat eine Vorlage eingebracht, welche die Festschreibung des Zusatz „Steigerwald“ bei der zukünftigen Vergabe der Namensrechte am Stadion beinhaltet. Nach aktuellem Stand sieht es dafür ganz gut aus. Ausstehend sind noch die Abstimmungen mit dem Fördermittelgeber und der Stadtverwaltung.

Philip und Tobias waren heute in der RWE- Radiosendung zu Gast. Im Gespräch mit Pressesprecher Wilfried Mohren haben sie den Fanrat und die aktuellen Aktionen vorgestellt. Die Sendung wird ab Donnerstag Mittag auf der Homepage des Vereins als Podcast zur Verfügung stehen und von Radio Funkverkehr am Samstag um 10 Uhr ausgestrahlt. Hier könnt ihr euch die Sendung anhören.

Am Sonnabend fand unser zweites Fanrat-Treffen statt. Alle Informationen findet ihr im Protokoll.

Wir haben den ESB auf die Zeitkapsel angesprochen. Diese ist genehmigt. Ein Termin und auch der Rahmen für die Grundsteinlegung steht noch nicht genau fest, da die Teilbaugenehmigung noch aussteht. Er geht aber davon aus, dass es etwa Mitte April wird. Wir sollten also bis dahin die Zeitkapsel besorgt und auch den Inhalt geklärt haben. Bautechnisch sollte die Zeitkapsel nicht größer als 10 cm im Durchmesser und 50 cm lang sein. Dies schränkt natürlich den Inhalt ein, weshalb wir beim Fanrat-Treffen am Samstag hierzu einige Festlegungen treffen sollten. Die Zeitkapsel muss dann zwischen der oberen und unteren Armierung verdrahtet werden, damit sie im Beton nicht auftreibt.

Also denkt noch einmal konkret nach und bringt eure Ideen am Samstag zum Fanrat-Treffen mit.